Die Story hinter Wag the Wall

Welcome to your Vinyl Gallery

Schallplatten klingen nicht nur toll, sie sind auch die Leinwand für viele große Künstler und Meisterwerke und stellen – richtig platziert – ein stilvolles Statement zu unserem persönlichen Musikgeschmack dar.


Große Kunst von echten Künstlern

John Lennon im Magic Vinyl Display

Ein Bild von Andy Warhol oder ein Originalfoto von Anton Corbijn ist ein seltenes Gut welches nur sehr schwer zu ergattern sein wird. Aber eine LP mit einem Kunstwerk von Andy Warhol ist durchaus erschwinglich.

So hat er beispielsweise Cover für Aretha Franklin, John Lennon oder die Rolling Stones gestaltet.

Oder der niederländische Fotograf und Filmregisseur. Dieser war stilgebend für Album Cover von U2, Depeche Mode, Joy Division oder New Order.


Der Siegeszug des Digitalen (und seine Folgen)

Smartphone-Screen

Mit dem Aufkommen der CD in den 1980ern wurde der Musik dann ein Teil ihrer Magie genommen. Nicht unbedingt im klanglichen, aber unter dem visuellen Aspekt.

Waren die Plattencover eine echte Ansage, eine Möglichkeit die auf dem jeweiligen Album enthaltene Message bildgewaltig und „lautstark“ nach außen zu tragen, hat sich dies mit der CD grundlegend geändert. Ein kleiner, handlicher Datenträger in einer stabilen Kunststoffbox. Klar, die CD ist praktisch. Kein zeitraubendes auflegen abbürsten der Schallplatte, Platte auflegen, Arm aufsetzen, Knacksen beim abspielen und die Titelwahl ist auch noch ganz einfach. „Was mir nicht gefällt überspringe ich einfach.“

Kein aufwändiges verstauen der Schallplatten mehr notwendig, die CDs sind ja viel kompakter.

Und erst das Streaming über Spotify und Co.! Musik mit dem Smartphone steuern, völlig ohne irgendetwas anderes in die Hand nehmen oder aufstehen zu müssen. Luxus pur!

Aber irgendwie geht dabei auch die Seele der Musik verloren…


Zeit für ein wenig Magie!

Wag the Wall Schwarzes Gold

Das geht auch Alexander Nyström so, einem der Designer des schwedischen Unternehmens „Wag the Wall“. Der uns in einem kurzen Gespräch verraten hat, wie er (gemeinsam mit seinem Team) auf die Idee kam, dass Magic Vinyl Display zu entwerfen.

Die Schweden von Wag the Wall sind allesamt Musikliebhaber mit einer Schwäche für Vinyl – aber auch bequem (oder faul?) genug, um die Vorteile von Spotify und iTunes schätzen und lieben gelernt zu haben.

Zum Glück war die Liebe zur Musik stärker als der Drang nach Bequemlichkeit, und so hat man mit der Entwicklung des Magic Vinyl Display begonnen, welches letzten Endes in einer mit 101% finanzierten IndieGoGo-Kampagne im Sommer 2106 mündete.

Herausgekommen ist dabei eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Schallplatten, die sowohl formschön als auch praktisch ist: Das Magic Vinyl Display.


Das Upgrade für jedes Wohnzimmer

Magic Vinyl Display im Wohnzimmer

Jedes Magic Vinyl Display besteht aus langlebigem, transparenten Acryl, wodurch nichts von der Optik der darin aufbewahrten Schallplatte verloren geht. Nein, auch die Befestigung des Displays an der Wand mittels einem einzelnen Magnet ist geradezu magisch.

Wenn man sich dann noch vor Augen führt, dass jedes Display bis zu sieben 12 Zoll-Schallplatten fasst und Sie jederzeit kinderleicht Zugriff darauf haben, verstehen Sie vielleicht auch unsere persönliche Begeisterung für dieses Produkt.

So müssen Ihre Schätze nicht mehr im Regal stehen oder sogar auf dem Dachboden verschwinden, sondern bekommen einen wahren Ehrenplatz und bereichern Ihr Wohnzimmer.

Also: Setzen Sie ein Statement und holen Sie sich ein Stück Magie nach Hause!


Wo bekomme ich das Magic Vinyl Display?

Erhältlich ist es direkt im Hifi-Passion-Shop und demnächst auch bei Ihrem Fachhändler vor Ort.

Hier gehts zum Produkt

Unsere Anschrift

NT Global Distribution GmbH

Waller Heerstr. 104
28219 Bremen
Deutschland

Telefon: +49 421 70 50 86 19
Fax: +49 421 70 50 86 40
Email: info@nt-global.com
Website: www.nt-global.com

Steuernummer: 01 583 660705
USt-Id-Nr.: DE 284 522 420

Registergericht: Bremen, HRB 28053 HB
Geschäftsführer: Nils Makossa